Einsatz für die Vielfalt

Dass zahlreiche Wildtiere vom Aussterben bedroht sind, ist mittlerweile bekannt. Dass es um unsere heimischen Haus- und Nutztierrassen ähnlich schlecht bestellt ist, mag überraschen. Doch die zunehmende Industrialisierung, Normierung und Vereinheitlichung unserer Landwirtschaft und ihrer Produkte hat auch zum rasanten Verschwinden vieler lokalen Tierrassen geführt. Zahlreiche Rassen, die aus den verschiedenen Regionen und ihren jeweiligen Anforderungen heraus über Jahrhunderte entstanden sind, wurden von hoch technisierten Landwirtschafts-Industrieprodukten verdrängt.

Die ARCHE AUSTRIA – der Verein zur Erhaltung gefährdeter Haustierrassen wurde vor über 20 Jahren gegründet und engagiert sich seither erfolgreich beim Auffinden alter Haustierrassen, beim Aufbau von Zuchtgruppen, dem Kauf und Verkauf von Tieren sowie von landwirtschaftlichen Produkten und versorgt Interessierte mit Wissenswertem rund um diese alten und bedrohten Tierrassen.